Home | Kontakt | Impressum | Sitemap | AGB

Adi Matzek

Sein Weg zum Doppel-Grillweltmeister!

Adi Matzek, am 9. Dezember 1966 in Horn im Niederösterreichischen Waldviertel geboren, absolvierte seine Lehre als Fleischer in Salzburg, genauer gesagt beim Paradefleischer Ablinger in Oberndorf. Dieser malerische Ort ist auch die Geburtsstätte des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes „Stille Nacht, heilige Nacht“. Seine Lehrzeit (Gesellenprüfung) schloss er 1987 ebenso mit Auszeichnung ab, wie die Meisterprüfung 1991.

Schon damals zeichnete sich Adi Matzek dadurch aus, sein erlerntes Wissen im Wettbewerb zu testen. So erlangte er 1987 in Salzburg beim Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer den ersten Platz. Im selben Jahr wurde er beim Bundeslehrlingswettbewerb in Innsbruck Bundessieger im Mannschaftsbewerb. Und was für ihn gilt, gilt natürlich auch für seine Produkte. Diese handwerklich produzierten Fleisch- und Wurstspezialitäten werden immer wieder bei nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Insgesamt waren es bisher 18 Goldmedaillen, 27 Silbermedaillen und 5 Bronzemedaillen.

1995 übernahm Adi Matzek, nach dem frühen Tod seines Vaters, den Betrieb. Sehr rasch erkannte er, dass das Fleischergewerbe nur unter der Voraussetzung Zukunft hat, wenn man seine Produkte auf die Ernährungsbedürfnisse der Konsumenten kontinuierlich anpasst, ohne dass dabei die eigene Identität verloren geht. Um sich für diese Herausforderung zu rüsten, unternahm er immer wieder Studienreisen in die verschiedensten Länder Europas. Bei einer dieser Reisen - 1998 - wurde auch seine Leidenschaft zum Grillen geweckt.

In diesem Jahr lernte er die niederländische Supermarktkette Albert Heijn kennen. Das Besondere an ihnen war, dass direkt am P.O.S Grill- und Kochstudios inkl. Besucher-auditorium eingerichtet waren. Damit brachte man den Kunden zum einen den fachge-rechten Umgang mit den Produkten bei und zum anderen forcierte man den Verkauf mit allen Sinnen – sehen, hören, riechen und begreifen. Das war die Geburtsstunde von Adi Matzek – dem ersten Doppel-Grillweltmeister Österreichs.

Unmittelbar nach der Rückkehr aus Holland gründete er das Grillteam „Waldviertler Hornochsen“. Höhepunkt dieser Vereinigung „Waldviertler Hornochsen“ unter der Führung von Adi Matzek war das Erlangen des Doppel-Weltmeistertitels 2005 in Balatonvilágos (Ungarn – Plattensee) in der Kategorie „Fisch“ (Zander mit Garnelenfülle) und der Königsdisziplin „Rind“ (Rindslungenbraten im Ganzen gegrillt). Veranstalter dieser Weltmeisterschaften ist die World Barbecue Association – www.wbqa.com.

2003 gründete Adi Matzek die 1. Grill- und Barbecue-Schule Österreichs mit dem Ziel sein spezifisches Wissen verstärkt jenen Menschen näher zu bringen, die in dieser Form der Essenszubereitung nicht nur einen gesunden und bekömmlichen, sondern auch den kommunikativen Aspekt sehen – Grillen verbindet nachhaltig Menschen. Viele begeisterte Teilnehmer zeugen heute davon, dass diese Idee auf fruchtbaren Boden gestoßen ist.

Eine verstärkte Nachfrage nach diesen Seminaren gibt es in letzter Zeit auch seitens der Wirtschaft, die darin die Chance sieht, einen ihrer wichtigsten Wettbewerbsfaktoren gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu stärken – das Wir-Gefühl. Jedes Seminar wird dabei individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt, um für die Teilnehmer den größtmöglichsten Nutzen zu gewährleisten.

Natürlich kann man das Grill-Team rund um Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek auch für sein persönliches Catering buchen. Ob Familienfeier oder Firmenevent, kein Auftrag ist ihm zu klein und schon gar nicht zu groß.

2005 brachte Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek auch sein erstes Buch heraus. Unter dem Titel „Besser Grillen“ werden dem Leser viele praktische Tipps und Tricks verraten, mit denen er selbst zum Grillweltmeister werden kann. Viele interessante Rezeptimpulse sollen dazu anregen, dass Grillen zu jeder Jahreszeit ein echter Genuss ist. Ob Outdoor oder Indoor – Grillen ist eine der bekömmlichsten Formen der Essenszubereitung und stärkt das kommunikative Zusammengehörigkeitsgefühl positiv. >> zum Online-Shop

Fast Privat: Seit 25. Oktober 1989 ist Adi Matzek mit seiner Irene verheiratet (geboren am 15. September 1967). Irene Matzek führt die beiden Fleischer-Fachgeschäfte und engagiert sich ebenso leidenschaftlich im Grillteam des Doppelweltmeisters.

Kinder: Adolf Matzek jun., geb. 31. März 1990, Johannes Matzek, geb. 3. März 1993, Ulrike Matzek, geb. 3. März 1993. Eltern: Adolf Matzek (Fleischermeister) geb. 10. Juli 1936 - gestorben 13. Oktober 1994 - Elfriede Matzek (Ladnerin), geb. 6. April 1941. Geschwister: 4 Schwestern.

Ihr direkter Draht zu Adi Matzek

3744 Maria Dreieichen 81
die Grillhauptstadt Österreichs
Tel.: +43(0)2982/2637 • Fax:DW 4
matzek@grillschule.at