Corona Diary – Tag 12 – Straussen Wok

Diesmal ist es ein schnelles Essen, dass für die Erhaltung der guten Laune des Ehepaares Matzek sein muss!

Da gibt’s kaum was Besseres als einen Wok und einen Blick in den Kühlschrank: um dort einmal aufzuräumen und alle angeschnitten Gemüseteile, die aufgearbeitet gehören, zu einem tollen Wok Gericht zu verwerten.

In unserem Kühlschrank waren noch einige Reste vom Brokkoli sowie reichlich Zwiebel und eine Karotte, die wir verarbeiten konnten, vorhanden.

Beim Fleisch habe ich noch ein Stück Straußenfilet im Tiefkühler gehabt,
welches wir aus dem Kamptal vom Straußenland Gärtner erstanden hatten.

Der „What a Wok“ ist ein ideales Wok-Gerät das super tolle Hitze mit allen Heizmedien erzielt.
Von kleinen Holzstücken über Holzkohle und Holzkohlebriketts. Diese nehme ich sehr gerne,
wenn es länger dauern soll. Dieses Ding verarbeitet alles in beste Glut.

Beim Gemüse ist die Schnittstärke nicht so wichtig. Gemüse, das roh gegessen werden kann,
sollte ruhig größer geschnitten sein und Gemüse, das noch einen höheren Gargrad hat,
kann auch kleiner geschnipselt werden.

Das Straußenfilet sollte tunlichst quer zur Faser geschnitten werden und die Schnittstärke
darf ruhig 0,5 bis 1cm sein. Ist es zu feinblättrig geschnitten, wird es zu schwierig,
dass es innen noch rare oder zumindest rare Medium ist. Durchgaren ist beim Strauß keine gute Idee – es könnte sein, dass du dann seinen Kilometerstand mit deinen Zähnen kontrollieren kannst.

Also, vereinfacht gesagt, behandeln wie ein Steak – dann ist der Strauß eine willkommene Abwechslung!

Der „What a Wok“ ist in kürzester Zeit mit zwei Anzündwürfel startbereit. Nur noch die Wok-Pfanne aufgesetzt, derart perfekt vorgeheizt und mit etwas Öl benetzt, schon kann das Straußenfilet angewokt werden. Das Fleisch soll nur kurz und heiß angeröstet werden, danach sofort in eine vorbereitete Schüssel zum nachgaren geben, damit es nicht durchziehen kann.

Als nächstes wird das Gemüse angeröstet, so, dass es weiter bissfest bleibt. Das Fleisch mit dem Fleischsaft zum Gemüse in den Wok geben und mit Sojasauce die Salznote erzeugen, mit meiner Süßsauren Sauce erhält das ganze einen perfekten Asiatouch. Die in der Sauce eingefügten Ananas-stücke runden den leichten Schärfegrad perfekt mit einer fruchtigen Note ab. Die Sauce findet Ihr in unserem Webshop bequem zum direkt bestellen.

Es hat sich mit dem Zwiebel, dem Fleischsaft und den Gewürzkomponenten ein extrem schmackhaftes Wokgericht ergeben, welches die Fotos eindrucksvoll unterstreichen.

Uns beiden hat`s geschmeckt und eines ist sicher: der nächste „Wok“ kommt bestimmt.

Corona Virus

kontaktloser Grillverkauf!

Unser Seminarbetrieb ist ohne Einschränkungen möglich! Wir freuen uns auf eure Buchung.

unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Gesundheit und alles Gute wünscht das Grillteam Adi Matzek