Corona Diary – Tag 45 – Austrian Style Burger

Diesmal ist mein Motto „Burger-Time“ mit heimischer Interpretation. Da kommen für mich als Bun nur ein Erdäpfelbrot oder ein Laugengebäck in Frage und egal wofür du dich entscheidest, beides passt super mit der Blutwurst. Ja, du hast richtig gelesen: kein Rindfleisch sondern unsere gute hausgemachte Blutwurst ersetzt das Rindfleisch-Patty.

Die Zubereitung ist einfach und entschädigt danach mit einem einzigartigen Genusserlebnis und einem selbst und frisch zubereiteten Essen.

Wie bei allen Burgergerichten ist  das Timing – wann mach ich was und was bereite ich vor und was mache ich frisch – eine wichtige Entscheidung damit das ganze, vor allem wenn mehrere Personen abgefüttert werden sollen, nicht stressig wird.

Ich halte es da mit der Pizza: alle Zutaten sollen parat gerichtet sein bevor der Teig ausgewalkt wird.

Daher sollte die Reihenfolge der frisch zu richtenden Lebensmittel gecheckt und eingehalten werden.

Die Zutaten sind abgesehen von Bun (Laugengebäck oder Erdäpfelgebäck) und Patty (Blutwurst) ein knackiger Salat, am besten passt für mich da der Ruccola Salat, der mit seiner intensiven Geschmacksnote super zur Blutwurst passt. Weiters sollte Weißkraut vorbereitet werden, allerdings nur angedünstet und mit etwas Zucker gesüßt, denn es ist nicht notwendig dass hier karamellisiert wird. Das Kraut bleibt heller und bietet einen besseren Kontrast zur dunklen Blutwurst. Erdäpfelscheiben 3mm dünn geschnitten als Chips gebraten und gewürzt zubereiten. Frisch geriebener Kren und eine Senfsauce sowie Jungzwiebel geben dem ganzen noch Farbe und geschmacklichen Charakter.

Die Blutwurst wird von der Stange in ca. 1 cm dicke Scheiben geschnitten, die Scheiben werden rundherum bemehlt und danach in einer gut eingeölten Gusspfanne oder Gussplatte  beidseitig gebraten.

Währenddessen wird das Gebäck geschnitten und im Grill indirekt am Rost mit der Schnittfläche nach unten leicht angeröstet.

Als erstes wird der Salat auf`s Brot gelegt, auf den Salat kann nun etwas Adi Grillsauce Senf aufgebracht werden, darauf wird das Süßkraut gegeben und die Blutwurstscheiben aufgelegt, jetzt ist der geriebene Kren direkt auf die Blutwurstscheiben an der Reihe, darüber kommen die Erdäpfelchips und darauf wieder Adi`s Grillsauce Senf aufgebracht. Zum Schluss kommt in Scheiben geschnittene Jungzwiebel und der Brotdeckel wird aufgesetzt.

Jetzt steht dem Genuss des Austrian Style Burgers mit Blutwurst nichts mehr im Wege und die Fotos bezeugen, dass es nicht nur gut schmeckt sondern dieser Burger auch sehr attraktiv aussieht.

Einzig die Tatsache bleibt: Blutwurst muss man mögen!! Und ich mag sie nicht nur, ich liebe sie!!

Teilen Sie unseren Beitrag!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest

Corona Virus

kontaktloser Grillverkauf!

Seminare werden ab 18.Mai.2020 wieder durchgeführt. Wir freuen uns auf eure Buchung.


Corona-Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Gesundheit und alles Gute wünscht das Grillteam Adi Matzek