Corona Diary – Tag 57 – Musik Tipp

Wenn ich einen Musiktipp weitergebe ist es in den meisten Fällen nicht nur so das die Musik für mich cool und lässig oder eben melodisch und – aus meiner Sicht – hörenswert ist, sondern sehr oft ist eine besondere Zeit oder Begegnung damit verbunden.

Ich habe auch des Öfteren, wenn ich unterwegs war, versucht mir auf Reisen oder im Urlaub eine CD zu kaufen (ja das gibt es noch) da dieses Stück später an diese besondere Zeit eine gute Erinnerung bietet. Mit einem Blick auf´s Cover oder wenn die ersten Takte der Musik sich von den Lautsprechern lösen und ich eine haptische Begegnung mit dem Booklet und der CD-Aufmachung schlechthin habe.

Bei meinem heutigen CD Tipp ist es eine Begegnung bei einem Cateringauftrag, die mich mit dieser lässigen Musik zusammengebracht hat.

Wie Ihr euch denken könnt sind wir sehr oft für Grill & BBQ-Catering gebucht und dem entsprechend viel unterwegs. Dabei ist meistens zur Untermalung im Hintergrund  oder zur Unterhaltung – Musik im Spiel. An diesen Tag, an dem ich HOTEL COSTES das erste Mal hörte, war es Liebe auf das erste Lied ^^ . Es war eine Poolparty eines unserer Stammkunden, ein sehr heißer Sonntagvormittag, der als Brunchtime für die Gäste angelegt war. Die Gastgeberin hatte diese Scheibe aufgelegt als die ersten Gäste eintrafen. Ich muss sagen, es folgte eine sehr coole Arbeitszeit und ich war voll konzentriert bei der Grillarbeit, aber mit diesen eindringlichen „Downtempo Beats“ ging alles noch selbstverständlicher und leichter von der Hand. Die Musik schien sich unaufdringlich auf die Gästeschar zu übertragen und es war ein toller Tag trotz der mittlerweile extremen Hitze, an die 35°C wurden angesagt und auch erfüllt. Während meiner Arbeit bemerkte ich (wie in zweiter Reihe auf Beobachtungsposten) in einem Stimmengewirr, wie die Leute lockerer und gelassener wurden, irgendwie in Slow Motion und doch in Real-Zeit.

Am Ende, als wir das Catering abgebaut hatten, nahm ich mir ein Herz und fragte die Gastgeberin nach der Musik und dem Interpreten der die letzten Stunden diese ausgezeichnete musikalische Begleitung gegeben hatte. Sie zeigte mir das Cover mit der Gassenlampe im rötlichen Licht und dem vermeintlichen Titel COSTES und ich hatte mit der CD „HOTEL COSTS“ mit dem Interpreten oder sagen wir besser DJ?? Stephane Pompougnac einen mir bisher unbekannten, aber für die Zukunft mir eingeprägten Namen erhalten. Ich begann diese CD HOTEL COSTES Vol.1 Cafe Costes (1999) und danach alle CD`s zu suchen und sie zu kaufen (von einer gewissen Sammlerleidenschaft meinerseits hatte ich ja schon an anderer Stelle berichtet). Leider hatte diese Serie mit der 15. CD ein Ende. Die Ausgabe 13 wurde nie aufgelegt – wie man sagt – aus Aberglauben. Als Entschädigung gibt es noch 2 Best off Ausgaben die ebenfalls empfehlenswert sind. Was sage ich: wenn du nicht die 14 anderen kaufen möchtet so hast Du mit diesen Juwelen den kompletten Überblick über diesen sensationellen Sound.

Stephane Pompougnac ist DJ, Musiker, Komponist und Musikproduzent, unschwer am Namen zu erkennen kommt er aus Frankreich. Er ist Jahrgang 1968 und ist geborener Pariser. Schon im jugendlichen Alter begann er in verschiedenen Clubs in Bordeaux als DJ aufzulegen.

Bei seiner Arbeit als DJ lernte er Jean-Louis Costes kennen. Als einer der Besitzer des Luxushotels Costes machte dieser Stephan das Angebot in der Lounge des Hotels als DJ zu arbeiten. Die CD, von der ich oben berichtete, war 1999 die Erstveröffentlichung dieser Serie und lieferte den Grundstein für die ganze Serie, mit der Stephane Pompougnac seither international erfolgreich ist. Außerdem lieferte er die Musik-Beats für verschiedene Modepräsentationen von Gucci und Yves Saint-Laurent sowie verschiedene Kompilationen für z.B. Perrier, was angesichts der musikalischen Stilsicherheit von Stephane nicht verwundert.

Schade dass seit dem Jahre2011 nichts mehr zu dieser lässigen CD-Serie dazugekommen ist. Daher bleibt uns zwischenzeitlich nichts anderes übrig als uns mit dem vorhanden Sound zu verwöhnen – was ich immer wieder gerne, aber zugegebenen zu selten – mache. Gerade in dieser nicht einfachen Zeit hilft mir diese Musik wieder meine Gedanken zu relaxen und ich denke sie wird Euch ebenfalls Spaß machen.

Bei meinen besonderen Genussabenden, die wir unter der TASTING-Serie mit Rum, Steak und Zigarre anbieten, werdet Ihr mit Sicherheit diese Sounds erleben. Also bucht gerne einen dieser raren Abende auf unserer Website, dies ist auch in Gutscheinform ein sehr persönliches Geschenk für Eure besten Freunde oder für euch selbst, belohnt Euch!

Das Deluxe-Packaging der CD ist mit lässiger Aufmachung und coolen Fotografien aufgewertet und man sieht deutlich wie von der ersten CD weg die Aufmachung an Wert gewinnt und sich in kleine Kunstwerke weiterentwickelt.

Egal wie einem die Aufmachung gefällt, eines ist sicher:

Eure Ohren werden Augen machen!!! ;o))

Ich freue mich mit meinem Grillschulteam auf Eure Anfragen um unser Catering mit Grill & BBQ Elementen anzubieten und unser Cateringteam freut sich schon auf ihre Musikauswahl.

Bis dann, Euer Adi

Teilen Sie unseren Beitrag!

Share on facebook
Share on Facebook
Share on twitter
Share on Twitter
Share on linkedin
Share on Linkdin
Share on pinterest
Share on Pinterest

Corona Virus

kontaktloser Grillverkauf!

Seminare werden ab 18.Mai.2020 wieder durchgeführt. Wir freuen uns auf eure Buchung.


Corona-Öffnungszeiten: Montag und Donnerstag von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr.

Gesundheit und alles Gute wünscht das Grillteam Adi Matzek