Vorbereitung: 15 Minuten
Kochzeit: ca. 4 Minuten

Zutaten

für:
4 Personen
4 Stk. Frühlingszwiebeln
1 Chilischote grün
4 Zweige Rosmarin
4 Knoblauchzehen
4 Zweige glatte Petersilie
4 Zweige Oregano
5 EL Orangensaft
5 EL Zitronensaft
Salz und schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
250 ml Olivenöl
12 Stk. Fledermauserl (eventuell beim Fleischer vorbestellen)

Zubehör:
-

direkte Grillmethode
200-250 °C
ca. 4 Minuten

indirekte Grillmethode
-
-



Fledermauserl “Chimi Churi”

Zubereitung

Von den Frühlingszwiebeln die Wurzeln und das welke Grün abschneiden und grob schneiden. Die Chilischote aufschneiden und entkernen. Vom Rosmarin-Zweig die Nadeln abzupfen. Den Knoblauch schälen. Die Frühlingszwiebel, die Kräuter, die Chilischote sowie den Orangen- und Zitronensaft mit Pfeffer in einem Blender (Standmixer) geben und pürieren.

Das Olivenöl bei laufendem Mixer langsam dazugießen, bis eine geschmeidige Masse entsteht.

Die zugeputzten Fledermauserl mit der chimi-Churi-Marinade marinieren und einige Stunden, am besten über Nacht, ziehen lassen.

Vor dem Grillen die Marinade etwas abtupfen und die Fledermauserl bei direkter Hitze am Rost auf beiden Seiten je ca. 2 Minuten grillen, nach dem Wenden salzen.

Vor dem Servieren einige Minuten mit Alufolie bedeckt rasten lassen.

Tipp

Fledermauserl: Kurzfaseriger Fleischmuskel, der den Schlussknochen des Schlögels bedeckt (saftig und zart). Durch seine feine Marmorierung ein Top-Produkt für den Grill.

0/5 (0 Reviews)