Corona Diary – Tag 4 – Fleisch salzen

Was gibt es schöneres als sein eigenes Geselchtes zu machen !

Im Bewusstsein dass der Genuss erst Wochen später wahrgenommen werden kann ist es ein Akt der Entschleunigung sondergleichen.

Die Bauchfleisch-streifen in dieser kompakten Fettqualität sind nicht überall erhältlich und nicht selten muss man das erst seinem Gegenüber erst einmal, oder besser gesagt zweimal, erklären dass man es ernst meint, wenn man eine echt fette Sau haben möchte :o))

Aber dieses kompakt eingewachsene Fett – oder wie ich immer sage: das weiße Fleisch ;o) – ist erst die Basis zu einem perfekten Bauchspeck.

Auch die mageren Stücke sind ein echtes Highlight. Dieses Fleischstück kannst du mit dem Hinweis „der Seitenteil vom Frikandeau“ oder das „Weiße Scherzel“ vom Schwein beschreiben, damit du es käuflich erwerben kannst. Oft wird es auch als falscher Lungenbraten vom Schwein bezeichnet.

Mit 30 bis 40 Gramm Gewürzmischung per Kilo Fleisch einreiben und vakuumverpackt für ca. 2 bis 3 Wochen je nach Fleisch-dicke im Kühlschrank unter 5°C lagern.

2x pro Woche die Packungen wenden damit der Fleischsaft wieder von oben nach unten dringen kann.

In drei Wochen geht es mit dem Selchen weiter – dann erhalten wir unser perfektes Gsöchts!

Ich halte euch im Blog am Laufenden.

Echt Fett!!

Corona Virus

kontaktloser Grillverkauf!

Unser Seminarbetrieb ist ohne Einschränkungen möglich! Wir freuen uns auf eure Buchung.

unsere Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr.

Gesundheit und alles Gute wünscht das Grillteam Adi Matzek